Krümel's grosse Reise

Ausflug zur Deutschen Arbeitsschutzausstellung (DASA) in Dortmund

Wer will fleißige Handwerker sehen? Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Häuschen wird bald fertig sein….. Dieses deutsche Kinderlied kommt mir sofort in den Sinn, als ich die Kinder auf der Kinderbaustelle im Innenhof des Museums beobachte. Die Deutsche Arbeitsschutzausstellung (DASA) in Dortmund ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Hier macht Arbeiten Spaß.

Deutsche Arbeitsschutz Ausstellung

Die DASA ist Deutschlands größte Arbeitswelt Ausstellung mit Sitz in Dortmund. Sie ist eine ständige bildungsaktive Einrichtung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin und informiert die Öffentlichkeit über die Arbeitswelt. Auf 13.000 Quadratmetern erstrecken sich spannende Erlebniswelten zum Entdecken und Mitmachen. Das Museum versteht sich als kreativer Lernort für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit und das mit Freizeitwert.

Dauerhafte Ausstellungen

Mit einer interaktiven Ausstellung stellt die DASA den Menschen mit seinen körperlichen, geistigen, sozialen und kulturellen Belangen in den Mittelpunkt. Es gibt aktuell 11 verschiedene Ausstellungen, die auf Dauer angelegt sind.

Eine alte Dortmunder Straßenbahn in der DASA

Webmaschinen werden vorgestellt und eine historische Setzerei, Druckerei sowie Buchbinderei sind zu besichtigen. Zu den moderneren Geräten zählt ein Industrieroboter sowie eins der größten Notebooks der Welt. Eine alte Straßenbahn aus Dortmund kann besichtigt sowie ein ausgebranntes LKW-Wrack angeschaut werden. Zudem gibt es einen Ausstellungsbereich zum Thema „Lebensraum Arbeitswelt“, wo es um die menschlichen Sinne geht.

Das größte Notebook der Welt in der DASA?

DASA Kinderbaustelle bringt Kinderaugen zum Leuchten

Im Innenhof des Gebäudes werden Hoch- und Tiefbaustellen gezeigt, die insbesondere Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder bieten. Dort kann bei gutem Wetter auch das Baggerfahren ausprobiert werden. Ein Highlight für die Kids. Weiterhin gibt es eine Tunnelbaustelle, die die Entstehung eines U-Bahn-Tunnels zeigt. Das Pflastern kann hier auch gelernt werden. Wer den Krümel kennt, kann sich vorstellen, dass wir den Hauptteil der Zeit mit Baggerfahren zugebracht haben. Die Kinderbaustelle auf der man ein Haus bauen kann, d.h. Wände hochziehen, Rohre verlegen und das Dach decken war ein weiteres Highlight. Wir haben uns in unmittelbarer Nähe an einem Picknicktisch niedergelassen und Zeitung gelesen. Denn wir wussten: hier kommen wir so schnell nicht mehr weg.

Hier kann gebaggert werden, was das Zeug hält

Der LKW-Simulator musste aufgrund falscher Verwendung durch Besucher leider aus dem Prgoramm genommen werden. Dafür gibt es einen A-380-Flugsimulator. Wie sich eine echte Feuerwehruniform anfühlt, kann man in der Ausstellung „Helfen und Pflegen“ testen. Der Krümel schlüpfte einmal hinein und sogleich wieder hinaus, da die Uniform ganz schön schwer ist.

So eine Feuerwehruniform ist ganz schön schwer

Wechselnde Ausstellungen wie Planet Gesundheit

Es gibt zwei Räume für Sonderausstellungen, zu jedem Projekt gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm. Wir begeben uns auf eine spannende Reise durch den Alltag. Ob morgens im Bad, vormittags am Arbeitsplatz, nachmittags unterwegs oder abends mit Freundinnen und Freunden am See – wie wir leben und arbeiten hat eben gehörigen Einfluss auf das, was uns gesund hält und das, was der Erde gut tut.

Vielmehr haben wir aufgrund Zeitmangels gar nicht mehr sehen können. Daher hier ein Auszug der Homepage des Museums: Entdeckt spielerisch an interaktiven Stationen, wie viel Chemie sich im Bad versteckt oder welche Schadstoffe am Arbeitsplatz schlummern können.
Findet heraus, wie wir über unser Mobilitätsverhalten Körper und Umwelt beeinflussen können. Nehmt die Wasserqualität eines Badesees unter die Lupe oder erkundet, wie sich der Klimawandel nicht nur auf Tiere und Pflanzen, sondern auch auf jeden von uns auswirken kann.

Kinderbaustelle in der DASA- Stein auf Stein, das Häuschen soll bald fertig sein

Wie ihr seht, haben wir noch lange, lange nicht alles entdeckt. Und spätestens am nächsten verregneten Wochenende werden wir wiederkommen.

Informationen für einen Besuch in der DASA

Öffnungszeiten: montags bis freitags 10-17 Uhr, samstags und sonntags von 10-18 Uhr.

Die DASA ist sowohl mit dem Rad, dem ÖPNV als auch mit dem PKW gut zu erreichen. Parkplätze gibt es am Straßenrand.

Aktuell ist der Eintritt bis zum 31.12.2021 aufgrund der Pandemie-Einschränkungen kostenlos.

Beschäftigt im Tower eines Flughafens in der DASA

Birgitta

Kommentiere

Beachte bitte auch unsere Datenschutzerklärung

Bali for kids

Mein erstes Buch.
Ab März 2020 im Handel erhältlich.

Reiseführer Bali for kids

Herzlich Willkommen bei kruemelsgrossereise.de! Ich bin Birgitta und freue mich, dass du hier bist. Erfahre mehr über uns

Archive