Krümel's grosse Reise

Wandern mit Kindern über Trampelpfade im bergischen Burgholz

Die Hälfte der Route soll aus Trampelpfaden oder unbefestigten Wegen bestehen, verspricht der Track mit dem Namen „Fränkis Bergische Trampelpfade: Im inneren Burgholz“. Streckenweise soll die Orientierung schwierig sein, es würden jedoch genug Alternativen geboten. Klingt verlockend, finden wir und machen uns auf in das zweitgrößte Naturschutzgebiet des Bergischen Landes in Wuppertal. Gleichzeitig befindet sich hier das berühmte Arboretum mit seinen exotischen Bäumen.

Hier gehts zum Arboretum in Burgholz

Die Fakten

  • Länge: 10,1 km
  • Höhenmeter: 421 hm
  • Dauer: 3:21 h
  • Schwierigkeit: mittel
  • Start-und Endpunkt: Bushaltestelle „Am Burgholz“ (Ecke Küllenhahner Str.) im Stadtteil Cronenberg/Wuppertal
  • Geeignet für: Erwachsene und Kinder, die gut zu Fuß unterwegs sind und keine Angst haben auch mal Abhänge herunterzurutschen, wir waren mit einem 7-Jährigen unterwegs
  • Highlights: Arboretum, mehrere Hochsitze, Bäche

Der Staatsforst Burgholz

Der Staatsforst Burgholz ist ein naturgeschütztes Waldgebiet auf Wuppertaler und Solinger Stadtgebiet. Wer hier unterwegs ist, bewegt sich in der Mittelgebirgsregion Bergisches-Land in Nordrhein-Westfalen. Der Forst ist für sein bundesweit einzigartiges Arboretum bekannt. Dazu später mehr. Das Waldgebiet erstreckt sich über 540 Hektar, der höchste Punkt liegt auf 304 Metern über NN. Es gibt viele verschiedene Wanderwege, die sich durch den Forst ziehen, alleine vier davon ziehen sich durch das Arboretum (dazu später mehr).

Der Lauf der Wupper trennt den Wald in einen größeren östlichen und einen kleineren westlichen Teil. Zahlreiche Bäche münden von beiden Seiten in den Fluss, so zum Beispiel der Burgholzbach und der Steinbach.

Kuchenbaum und andere Exoten im Arboretum

Arboretum? Nie gehört, was soll das denn sein? Falls ihr euch das auch gerade fragt, ich kann es euch mittlerweile erklären. Ein Arboretum ist eine Ansammlung von verschiedenartigen, häufig exotischen, Gehölzen. So kann zum Beispiel ein Botanischer Garten ein Arboretum sein.

Arboretum Burgholz – wie heißt denn der Baum?

In Burgholz befindet sich tatsächlich das flächenmäßig größte und forstwirtschaftlich betriebene Arboretum in Deutschland. Auf etwa 250 Hektar im Stadtgebiet Wuppertals werden exotische Bäume aus drei Kontinenten auf ihre Umweltverträglichkeit und ihr Wachstumsverhalten in unserer Klimazone hin untersucht. Es gibt Hinweistafeln mit einem Haufen lehrreicher Informationen über die stillen Waldbewohner. So sind wir neben kalifornischen Mammutbäumen zum Beispiel auch auf einen Kuchenbaum (Katsurabaum) gestoßen. Der erinnerte mich sogleich an den Limonadenbaum von Pippi Langstrumpf. Kuchen am oder im Baum war aber Fehlanzeige und wir haben ganz genau gekuckt, das könnt ihr glauben. Also haben wir später mal nachgeschlagen: Der Kuchenbaum oder auch Cercidiphyllum japonicum genannt, ist ein japanischer Laubbaum. Seinen Namen hat er bekommen, weil sein Laub herrlich nach Zimt und Lebkuchen duftet. Na, immerhin 🙂

Impressionen unserer Wanderung

Da es bei dieser Route darum geht die gut ausgebaute Streckenführung des Staatsforstes weitesgehend zu „umgehen“, werden auch steile Auf-und Abstiege auf uns warten. Daher haben wir heute mal die Wanderstöcke mit im Gepäck. Der Wald bietet mit seinem Arboretum, einer majestätitschen Naturwaldzelle mit altem Buchenwald und einigen Aussichten viel Abwechslung. Wasser in Form von Bächen und schöne Hochsitze fehlen natürlich auch nicht. Wie im Balver Wald auch schon machen wir unser Picknick wieder in luftiger Höhe – dieses Mal verschlägt es uns allerdings in einen Hochsitz. Aber seht selbst, wir lassen die Bilder sprechen:

Unser Fazit

Ihr findet die Route bei outdooractive unter Fränkis Bergische Trampelpfade. Uns hat die Wanderung sehr gut gefallen und ist sicherlich auch noch ausbaufähig. Familien mit Kindern, die es genauso lieben wie wir abseits von „beaten tracks“ unterwegs zu sein, werden es hier mögen. Und das Arboretum ist wirklich sehenswert.

Im Staatsforst Burgholz – wohin des Weges?

Birgitta

2 Kommentare

Beachte bitte auch unsere Datenschutzerklärung

Bali for kids

Mein erstes Buch.
Ab März 2020 im Handel erhältlich.

Reiseführer Bali for kids

Herzlich Willkommen bei kruemelsgrossereise.de! Ich bin Birgitta und freue mich, dass du hier bist. Erfahre mehr über uns

Archive