Krümel's grosse Reise

Ich will wieder nach…

Amerika, Kanada, Spanien oder einfach Westerland. Egal wohin, Hauptsache weg. Kennt ihr das? Fernweh. Das wird in der langanhaltenden Pandemie bei uns gerade immer stärker. Wo wir uns aber am häufigsten hinträumen ist Thailand. Dieses asiatische Land mit seinen kulinarischen und landschaftlichen Vorzügen hat es uns ganz besonders angetan.

Was verbinden wir mit Thailand?

Thailand war damals unser (Krümeleltern) erstes gemeinsame Fernreiseziel. Für mich das erste Mal überhaupt, dass ich Europa verlassen habe. Wir haben uns sofort verliebt in das Land, die Leute und das Essen dort. Mittlerweile waren wir schon dreimal dort. Die Hauptstadt selber war bis jetzt jedes Mal dabei, ansonsten haben wir uns immer neue Orte und Inseln angeschaut.

Was fasziniert uns an Thailand?

Das ist eine schwierige Frage. Eigentlich alles. Nein, das wäre zu einfach. Aber schon recht viel. Kulinarisch hat uns das Land definitiv überzeugt. Die thailändische Küche mit viel frischem Gemüse und Obst, die Currys, die Garküchen in denen man zusehen kann, wie das Essen zubereitet wird, die bunten Märkte, die alleine für die Augen schon ein Schmankerl sind, frisch gepresste Säfte an jeder Straßenecke, Kokoswasser mit einem Strohhalm direkt aus der Kokosnuss schlürfen – das alles in Kombination ist einfach unübertroffen. All diese Leckereien direkt im Getummel auf dem Markt oder in eine Strandbar mit Blick aufs Meer genießen. Unser Motto: je einfach die Location, desto leckerer das Essen. Wir haben in Thailand wirklich noch kein einziges Mal schlecht gegessen. Ihr werdet uns dort übrigens niemals in typischen Touristenlokalen finden, wo für den europäischen Gaumen gekocht wird. Dafür ist die landestypische Küche einfach viel zu gut – und wer nicht so auf Schärfe steht, sagt das einfach bei der Bestellung – es funktioniert.

und was noch?

Landschaftlich und kulturell sieht es nicht anders aus. Die kilometerlangen palmengesäumten Sandstrände, das türkisklare Meer, aber genauso die Berge und der von zirpenden Grillen dominierte Dschungel. Wie herrlich ist es auf einer der zahlreichen Schaukeln am Strand zu sitzen und übers Meer hinwegzuschweben. Schnorcheln mit Fischen und Schildkröten, mit einem Longtailboot zur nächsten Insel fahren oder schwitzend und triefend durch einen Dschungel zum nächsten Wasserfall laufen oder in einer warmen Quelle zu baden. Und dann die kleinen Tempel vor jedem Haus, in dem den Hausgeistern mit Vorliebe Erdbeerfanta also Opergabe gereicht wird. Oder die Elefanten, denen wir hier so nahe gekommen sind, wie sonst noch nirgendwo. Die zahlreichen Tempelanlagen sind auch nicht zu verkennen. Ihr merkt, ich komme ganz schnell ins Schwärmen. Falls ihr selber noch nicht in Thailand gewesen seid, könnt ihr euch beim Lesen unserer Thailand-Artikel von der Weltreise 2018/19 dort hinträumen.

Bootsausflug von Krabi aus

Wie stillen wir unser Fernweh nach Thailand?

Wir schauen uns immer wieder gerne die Fotobücher unserer Weltreise an. Da waren wir über Weihnachten auf Koh Tao und Koh Phangan. In den letzten Wochen haben wir die Bücher immer öfter in den Händen. Im vorletzten Jahr haben wir in Erinnerung an das Weihnachtsfest unter Palmen zu Heiligabend asiatisch gekocht. Es gab thailändische Suppe und ein Curry sowie Schoko-Bananenkuchen, ganz so wie in Thailand damals.

Wenn unser Fernweh ganz groß wird, fahren wir auch jetzt regelmäßig in den asiatischen Supermarkt, decken uns mit exotischen Nahrungsmitteln ein und kochen und essen uns zu Hause in die weite Welt hinaus. Mir hilft auch ganz gut der Geruch einer Duftlampe mit dem Duft Citrus oder Zitronengras. Der beamt mich augenblicklich nach Koh Samui zurück. In unserem Hotel damals wurde nach der Zimmerreinigung immer eine Duftlampe im Bad angezündet, die das ganze Zimmer in diesen wunderbaren Geruch einhüllte.

Eine traditionelle Thai- Massage ist ein weiterer Trick mich Thailand etwas näher kommen zu lassen – aber das ist aktuell leider keine Möglichkeit. Da muss ich sofort wieder an die beste Massage aller Zeiten denken, die ich kurz nach Weihnachten am Strand auf dem Sand liegend in Koh Phangan hatte – einfach göttlich.

Dafür habe ich meinen absoluten Thailand-Lieblings-Wohlfühlort jeden Tag vor Augen – ich habe ein Bild davon als Hintergrundbild auf meinem Handy.

Kho Phangan- auf ein baldiges Wiedersehen in Thailand

Was haben wir bei unserer nächsten Thailand-Reise vor?

Als wir beim letzten Mal in Thailand waren, haben wir den Norden für uns entdeckt. Gerne würden wir noch einmal ein paar Wochen die Gegend in den Bergen erkunden. Genauso sollte aber auch etwas Inselhopping dabei sein.

Mit diesem Beitrag nehmen wir an der Blogparade gegen Fernweh von unterwegsmitkind teil. Vielen lieben Dank für die tolle Idee, liebe Angela.

Wie sieht es bei euch aus? An welchen Ort auf der Welt sehnt ihr euch gerade am allermeisten hin? Schreibt gerne etwas in die Kommentare!

Birgitta

11 Kommentare

Beachte bitte auch unsere Datenschutzerklärung

  • Thailand ist nicht unsere Baustelle, aber an unsere Europareise denke ich dieser Tage auch immer mit wachsender Sehnsucht zurück. Heute morgen schien die Morgensonne auf so eine bestimmte Art ins Auto, die mich total an unsere erste Einfahrt nach Kroatien erinnert hat. Und plötzlich war alles wieder da… Ist schon merkwürdig, wie Erinnerungen funktionieren. Und gerade in dieser Zeit sind sie ein echt wertvoller Besitz!

  • Unsere Sehnsucht gilt mehreren Destinationen, aber Thailand steht sicher auch ganz oben auf der Liste. Obwohl nur zweimal Strandurlaub mit Ausflügen in Thailand gemacht, stehen die kulinarischen Genüsse in den Garküchen und die Massagen zu den thailändischen Highlights. Unvergesslich sind auch die Märkte und die kleinen Bars und Restaurant am Strand. Vergleichbares gibt es sonst nirgendwo.

  • Hallo Birgitta,

    Ko Phangan wäre zu dieser Jahreszeit natürlich ein Traum. War mit meinen Kids vor 2 Jahren da. Mittlerweile wäre mir auch der lange Flug, umsteigen, Fähre etc. egal.

    Den Norden fand’ ich allein ganz reizvoll. (Ich war in Chiang Mai und hab’ von dort gearbeitet.) Mit Kindern war es Ok. Meer und Strand kam aber besser an. 😛

    Viele Grüße,
    koala

  • Liebe Birgitta,

    vielen Dank für deinen schönen Beitrag zu meiner Blogparade! Thailand hat uns bei unserem kruen Aufenthalt dort 2016 auf sehr neugierig gemacht. Ob wir das wohl schaffen, da nochmal mehr Zeit zu verbringen? Du hast mir auf jeden Fall wieder richtig Lust darauf gemacht.

    Liebe Grüße
    Angela

  • Hallo Birgitta,
    das Fernweh kann ich gut nachvollziehen. Wir haben eine Nordthailandreise gemacht und waren mehrmals in Bangkok. Ich glaube gerade Thailand wirst du bald wieder bereisen können. Das Land hat sehr wenige Coronafälle. Ich bin mittlerweile froh, überhaupt mal wieder reisen zu dürfen, irgend wann. Doch Asien ist schon besonders reizvoll.
    Liebe Grüße
    Renate

  • Liebe Brigitta,

    wenn ich deinen Beitrag so lese, muss ich an Sri Lanka denken. Sowohl was das tolle Essen als auch die Massagen betrifft. Thailand habe ich noch nie besucht, doch seit de, Amazing-Thailand-Festival, das wir in Bad Homburg besucht haben, geht mir Thailand im Kopf herum. Das wird vermutlich noch warten müssen, aber nach deinem tollen Beitrag ist es als Ziel im Hinterstübchen notiert… 😉

    Liebe Grüße
    Kasia

Bali for kids

Mein erstes Buch.
Ab März 2020 im Handel erhältlich.

Reiseführer Bali for kids

Herzlich Willkommen bei kruemelsgrossereise.de! Ich bin Birgitta und freue mich, dass du hier bist. Erfahre mehr über uns

Archive