Krümel's grosse Reise

PaddlePak – der spritzwasserfeste Rucksack von Trunki im Test

[Der nachfolgende Artikel enthält Werbung für ein Produkt von Trunki, das uns freundlicherweise von der Firma kostenlos zur Verfügung gestellt wurde]

PaddlePak? Was ist das denn? PaddlePak ist ein wasserfester Rucksack von Trunki, der perfekt für Tage voller Spaß und Ausflüge zum Pool oder Strand geeignet ist. Aus leichtem und widerstandsfähigem Material gefertigt, ist er dazu geschaffen, Nässe drinnen und draussen zu halten.So wirbt die Firma Trunki auf ihrer Homepage für den wasserfesten Kinderrucksack. Wir bzw. der Krümel haben seit drei Monaten das Modell Fin der Hai im Einsatz und wollen jetzt kurz vor den Sommerferien darüber berichten. Vielleicht braucht der ein oder andere ja noch einen neuen Begleiter für den bevorstehenden Urlaub?

Mit Fin dem Hai auf dem Rücken per Bahn nach Norddeich fahren

Das Aussehen

Fin der Hai PaddlePak hat das breiteste Grinsen des Ozeans und ein Maul, das groß genug ist, um deine komplette Ausrüstung für ein Abenteuer am Wasser zu verschlingen. So lautet der Werbeslogan vom Hersteller. Und das trifft es gut. Fin kommt in schicken grau und blau Tönen daher. Die aufgesetzte Rückenflosse ist komplett grau wie der Rest des Rucksacks. Die Seitenflossen sind, genau wie die Schwanzflosse, von oben blau und von unten weiß. Insgesamt verleihen die Flossen dem Rucksack tatsächlich das Aussehen eines Fisches. Dem Kenner fällt natürlich sofort auf, dass die Schwanzflosse genau genommen verkehrt herum angebracht ist. Ich vermute aber mal einfach, dass dies nicht auf Unwissenheit hindeutet, sondern es bewusst aus praktischen Gründen so gemacht wurde, so ist es angenehmer zu tragen. Und es wird noch hai-iger. Wie schon oben verraten hat der Rucksack auch ein Maul. Ist der Rollverschluss am obigen Ende geschlossen, blitzt eine weiße Zahnreihe und etwas rote Zunge auf. Öffnet man ihn, kann man in das Innere des Tieres, äh pardon, Rucksackes schauen. Also ein wirklich tierisches Aussehen. Achso, innen gibt es noch ein Feld für Name und Adresse des Besitzers.

Darf ich vorstellen? Fin der Hai (Foto: trunki)

Das Volumen

Wir haben, wie schon erwähnt, das Modell Fin der Hai im Einsatz. Er zählt zu den größeren seiner Art, ihn gibt es auch noch als Wal und Delfin zu kaufen. In Größe Large (Maße: 47 x 40 x 28 cm) umfasst er 10 Liter und wird für Kinder im Alter von 5 Jahren und aufwärts empfohlen. Bei den anderen PaddlePaks handelt es sich ebenfalls um Unterwasser-Charaktere. In Kugelfisch, Hummer, Frosch,Oktopus, Clownfisch und Co passen allerdings nur 7,5 Liter . Die Größe Medium (Maße: 37 x 29 x 17 cm) ist schon für Kinder ab 2 Jahren geeignet.
e

Der fischige Kinderrucksack (Foto: trunki)

Technische Details

Was hat der PaddlePak nun, was andere Rucksäcke nicht haben? Zunächst einmal ist er wasserfest. Das verwendete Material ist leicht und langlebig, es hält Feuchtigkeit von außen ab und verhindert gleichzeitig, dass Flüssigkeit von innen nach außen dringen kann. Aber beginnen wir mal oben. Der schon erwähnte Rollverschluss, insgesamt wird er dreimal eingerollt, wird mit einem leicht zu öffnenden Sicherheitsverschluss dicht zugemacht. An den Seiten findet man zwei schwarze Netztaschen vor. Die Schwanzflosse dient nicht einfach nur dem fischigen Design, nein, es versteckt sich von hinten auch noch ein Reißverschluss daran. Ein Geheimfach, das, wenn man den Rucksack auf dem Rücken trägt, nicht zu sehen ist. Hier kann man z.B. Geld verstauen. Der Rücken von Fin ist gepolstert und mit weißem Netz überzogen, so können Kinder ihn bequemer tragen. Die beiden Schultergurte sind verstellbar und für eine bessere Sicht mit Reflektoren ausgestattet. Außerdem befindet sich an einem der beiden Gurte ein sogenannter Trunki-Grip, an dem man Brillen befestigen können soll. Das haben wir aber nie in Anspruch genommen. Ganz oben nahe der Zähne befindet sich noch eine Aufhängeschlaufe. Beiden Large-Modellen gibt es eine innenliegende Extra-Tasche.

Der Trunki und seine Eigenschaften (Foto: trunki)

Die Einsatzbereiche

Trunki empfiehlt den PaddlePak für Strandtage, Tage im Freien, Schule und Schwimmunterricht einzusetzen.

Der Krümel verwendet den hai-igen Rucksack hauptsächlich für den Sport. Dienstags ist Schwimmtraining. Ein Handtuch, Badeschlappen, Badehose, Schwimmbrille, Taucherbrille, Schnorchel und Duschgel sowie von außen seine Trinkflasche passen ohne Probleme hinein. Hat er mal etwas dabei, was nicht nass werden darf durch tropfende Badehose und feuchtes Handtuch nach dem Training, kann er es sicher im Extra-Fach verstauen. Wasserdicht ist der PaddlePak übrigens tatsächlich. Weder das Wasser der tropfenden Badehose dringt nach außen, es perlt wie bei einer guten Regenjacke vom Material ab, noch dringt Regenwasser ins Innere. Allerdings muss ich ehrlicherweise erwähnen, dass wir mit Fin zusammen noch keinen richtig starken Regenschauer erlebt, eher einen leichten Sommerregen. Dem hat der Rucksack aber auf jeden Fall standgehalten.

Am nächsten Tag steht Wing Tsun an. Das bedeutet umpacken. In das Maul des Fisches wandern Sportschuhe, eine kurze Hose, ein T-Shirt, eine Wasserflasche und ein Snack. Auch das geht problemlos. Der PaddlePak ist eine super Alternative zur Sporttasche, zumal man das Gewicht so gesundheitsschonend auf dem Rücken trägt.

Wenn wir in den Urlaub fahren, wird es bei Fin richtig voll. Was er alles schlucken muss…Bücher, Karten-und Reisespiele, Spielzeugautos, Stifte und und und. Vor Ort wird der Rucksack dann gerne ausgeräumt und für einen Strandtag gepackt. Genauso haben wir ihn auch schon fürs Freibad gepackt. Ich kann mir auch gut vorstellen ihn auf eine Wanderung mitzunehmen. Also, wie ihr merkt, Fin ist unserem Krümel ein treuer Begleiter im Alltag geworden.

Fin ist bereit fürs Schwimmtraining

Unser Fazit

Ich finde den Hai-Rucksack schön, weil da so viel reinpasst und er cool aussieht. Und weil er ein Geheimfach hat das ist die Meinung vom Krümel. Inhaltlich sind es bei mir die gleichen Gründe, warum der Rucksack überzeugt und ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen möchte. Der PaddlePak ist mal wieder eine clevere Erfindung aus dem Hause Trunki, wie auch schon der Boostapak Kindersitz. Es passt wirklich viel hinein und ist somit vielseitig einsetzbar, wie schon oben beschrieben. Er sitzt nicht nur gut, nein, er sieht auch einfach unglaublich toll aus. Der PaddlePak war in den letzten Monaten mehrmals wöchentlich bei uns im Einsatz und hat schon so einige Male Aufsehen erregt. Der sieht aber toll aus, wo habt ihr den denn her hieß es dann. Wir finden, dass der Paddle Pak ein guter Begleiter im Alltag und im Urlaub ist. In Large ist er hervorragend geeignet für Kinder im letzten Kindergartenjahr und in der Grundschule, zu der anderen Größte können wir nichts sagen.

Den Preis von 29,99€ finde ich völlig gerechtfertigt und gut investiert. Die kleineren Modelle gibt es für 24,99€ zu kaufen.

Fin geht zum Angriff über (Foto: trunki)

Habt ihr vielleicht auch einen PaddlePak? Dann erzählt uns gerne, wofür ihr ihn hauptsächlich nutzt.

Kruemel

Kommentieren

Beachte bitte auch unsere Datenschutzerklärung