Krümel's grosse Reise

1. Impftermin

Es gab jeweils die erste Dosis Tollwut und Japanische Enzephalitis. Zuvor durften wir alle Impfstoffe, bis auf den für Cholera, in der Apotheke abholen. Und natürlich auch bezahlen (wir müssen ja in Vorkasse treten, bevor es von den Krankenkassen übernommen wird.) Es waren also insgesamt drei verschiedene Impfstoffe für jeden von uns. Die, die heute nicht gespritzt wurden, werden bei der Reisemedizinerin im Kühlschrank gelagert. Eine solche Rechnung, wie die heutige, haben wir bisher noch nie in der Apotheke gehabt (zum Glück!) 1434,24 Euro!!!!

Dem Krümel haben wir zuvor krümelgerecht erklärt, warum wir uns die Spritzen geben lassen und es schien für ihn zunächst auch in Ordnung zu sein. Die Ärztin hat sich auch wirklich Mühe gegeben, ihm auch noch einmal alles erklärt, ihn auch eingebunden, z. B. durfte er zwei gekühlte Ampullen in seinen Händen erwärmen…und dann durfte er sich aussuchen, wer von uns zuerst geimpft wird. Er hat sich für den Papa entschieden. Dieser hat das Ganze dann auch ganz tapfer über sich ergehen lassen. Der Krümel hat sich alles aus nächster Nähe genau angekuckt. Dann war die Mama dran. Als er dann an der Reihe war, fand er es dann nicht mehr so toll und wäre am liebsten weggelaufen. Alles  gute Zureden half dann auch nichts mehr. Schlussendlich saß er auf meinem Schoß und ich habe seine Arme festgehalten, mit Entspannung im Oberarm war dann nichts mehr, aber die Spritzen haben ihren Weg gefunden. Er hat es überstanden. Freuen wird er sich nicht auf den nächsten Termin (der schon nächsten Montag ist) mit Sicherheit nicht, aber wir arbeiten ja mit Belohnungen. Wir hatten ihm zuvor versprochen, dass er sich nach jedem Impftermin ein kleines Spielzeugauto aussuchen darf. Und das durfte unser tapferer Krümel dann auch. Und Gummibärchen von der Ärztin gab es auch noch oben drauf.

Nebenwirkungen dieser beiden Impfungen können in den ersten drei Tagen starke Müdigkeit, Kopfschmerzen und Fieber sein, sowie muskelkaterähnliche Zustände in dem Arm, in den gespritzt wurde (bis dazu, dass man den Arm gar nicht mehr heben kann) oder auch ein Hämatom um den Einstich herum.

Wir wollen mal den Tag nicht vor dem Abend loben, aber bisher hielt sich das alles bei uns in Grenzen. Der Krümel sprach von einem leicht schmerzenden Arm, ich bin schon etwas müde und der Krümel Papa hatte kurzzeitig einen schweren Arm. Alles in allem aber bisher kein Problem würde ich sagen. Wenn wir bisher keine Marathonläufer waren, sollten wir nicht unbedingt heute damit anfangen, aber Sport, den wir sonst machen, könnten wir ohne Bedenken machen. So bin ich dann heute Abend auch zum Yoga gegangen.

Lies mehr zum: 2. Impftermin, 3. Impftermin oder 4. Impftermin oder zu Reiseimpfungen generell.

Kruemel

Kommentare

Beachte bitte auch unsere Datenschutzerklärung